Preisverleihung Chefs Trophy Ausbildung 2015 

CHEFS TROPHY AUSBILDUNG 2015
Großer Bahnhof für Vorzeige-Ausbilder

Applaus, Jubelschreie, Tränen der Rührung, bewegende Kommentare: Es waren Momente der überkochenden Emotionen, als das Magazin chefs! am 10. Mai vor 250 Gästen im Grand Elysée Hamburg die vier Gewinner der CHEFS TROPHY AUSBILDUNG 2015 kürte. Insgesamt waren sieben Betriebe und ihre Ausbilder/Küchenchefs für den Preis nominiert. Die CHEFS TROPHY AUSBILDUNG wird für nachweislich herausragende Ausbildungsleistungen im Kochberuf vergeben. Die Gewinner engagieren sich weit über das normale Maß für die Ausbildung angehender Köchinnen & Köche und verstehen es par excellence, Begeisterung und Leidenschaft für einen der schönsten Berufe der Welt zu wecken. Die ausgezeichneten Betriebe bieten sozial kompetente Ausbilder, moderne, gut ausgestattete Ausbildungsplätze und sorgen für faire Arbeitszeiten. Der Preis ist ein Gütezeichen – er dient der öffentlichen Profilierung und unterstützt die Preisträger im Ringen um die besten Talente auf dem Arbeitsmarkt. Nach der Preisverleihung feierten und netzwerkten die Gäste bei einer großen Küchenparty mit sieben Livecooking-Stationen.

 

 

 

Die Gewinner der CHEFS TROPHY
AUSBILDUNG 2015

 Kantine im Spiegel Verlag

 

Kantine im Spiegel Verlag, Hamburg
Ausbilder: Alfred-William Freeman (Gruppenleiter Küche/Service) & Sven Krüger (Ausbilder)


Begründung der Jury
Immer weniger Betriebe in der Gemeinschaftsverpflegung bilden Köche aus. Alfred-William Freeman und Sven Krüger stemmen sich erfolgreich gegen diesen Trend. Kooperationen, z.B. mit Lieferanten, Praktika in der Sternegastronomie und ganz viel Herzblut beider Ausbilder für die Entwicklung und Förderung junger Menschen machen das Paket für den Nachwuchs perfekt.

 

 

 

 

 

Gasthof Hartl Zum Unterwirt, Türkenfeld

 

Gasthof Hartl Zum Unterwirt, Türkenfeld
Ausbilder: Josef Hartl jr. (Patron-Chef)


Begründung der Jury
Josef Hartl jr. ist ein perfekter Protagonist der neuen jungen Ausbildergeneration. Er verbindet im Familienbetrieb auf dem Lande in idealer Weise Tradition mit Innovation. Das betrifft auch die Kochausbildung: Hier sind die jungen Leute mittendrin, lernen den Beruf von der Pike auf und dürfen früh Verantwortung übernehmen. Dabei legt der Ausbilder großen Wert auf geregelte Arbeitszeiten und optimierte Dienstplangestaltung.

 

 

 

 

 

Estrel Berlin & Schloss Britz, Berlin

 

Estrel Berlin & Schloss Britz, Berlin
Ausbilder: Peter Griebel (Küchendirektor Estrel) & René Bütefisch (Küchenchef Schloss Britz)


Begründung der Jury
In vielen Großhotels steht die Systematisierung des Küchenbetriebs in Konflikt mit den Anforderungen an eine fundierte Kochausbildung. Das Estrel Berlin leistet sich deshalb auf Schloss Britz ein individuelles Ausbildungsprojekt mit Restaurant und Sommerterrasse, zwei Veranstaltungsräumen und fünf Gästezimmern. Das Besondere: Der Betrieb wird nur mit Auszubildenden unter Anleitung versierter Ausbilder bewirtschaftet. Juryempfehlung: Zur Nachahmung empfohlen!

 

 

 

 

LAGO Hotel & Restaurant am See, Ulm

 

LAGO Hotel & Restaurant am See, Ulm
Ausbilder: Marian Schneider (Gastronomischer Direktor) und Klaus Buderath (Küchenchef)


Begründung der Jury
Und noch ein spannendes Beispiel für die neue junge Ausbildergeneration 3.0: Marian Schneider ist ein quirliger Macher und steckt voller Ideen – nicht nur, wenn es um die Vielfalt und Einzig-artigkeit seiner gastronomischen Konzepte geht. Er ist auch Vorreiter für eine zukunftsweisende Mitarbeiterpolitik, die den Menschen in den Mittelpunkt stellt – faire Arbeitszeiten und zeitgemäße Ausbildungsinhalte inklusive.

 

 

 

Die CHEFS TROPHY AUSBILDUNG wird inhaltlich und qualitativ getragen von einem rund 70köpfigen Ausbilder-Netzwerk, das seit Sommer 2012 seine Aktivitäten beim Magazin chefs! bündelt. Jurychef Markus Kirchner, selbst Vorzeige-Ausbilder und Küchendirektor im Maritim Airport Hotel Hannover, freute sich, dass zur Preisverleihung im Grand Elysée Hamburg das „Who is Who” in Sachen Kochausbildung versammelt war: „Ich bin sehr stolz, Teil dieses hochkarätigen Netzwerks zu sein. Es besteht aus tollen Ausbilder-Persönlichkeiten aus allen Bereichen – vom Krankenhaus bis zum Sternerestaurant, vom Betriebsrestaurant über das Gasthaus bis zur Top-Hotellerie. Was uns alle verbindet, ist die Leidenschaft und Verantwortung für hervorragende Ausbildung!”
Den Machern der CHEFS TROPHY ist es wichtig, in Zeiten der Negativ-Schlagzeilen rund um die Ausbildung im Kochberuf positive Zeichen zu setzen. Markus Kirchner: „Mit diesem Preis schaffen wir Best Practise für gute Ausbildung – wir identifizieren Ausbilderinnen und Ausbilder mit Know-how, Weitblick, Verantwortungsbewusstsein und hoher Sozialkompetenz.”


Auch chefs! Herausgeberin & Chefredakteurin Sabine Romeis betonte: „Glückliche, hochmotivierte Kochauszubildende sind das Verdienst leidenschaftlicher Ausbilderinnen & Ausbilder. Sie alljährlich zu entdecken und zu würdigen ist unser Ziel mit diesem Preis.” Wie die Kochausbildung optimal funktioniert, zeigt das Netzwerk der CHEFS AUSBILDER. Sabine Romeis: „Sie haben ein Händchen für den Nachwuchs, sprechen seine Sprache, kennen seine Bedürfnisse und verstehen es par excellence, zu fördern und zu motivieren.”

Das Netzwerk CHEFS TROPHY AUSBILDUNG wird nun erweitert durch die Gewinner 2015. Ihre Auswahl erfolgte in einem aufwändigen Procedere: Auf eine Bewerbungsphase folgten Praxisbesuche vor Ort in den auf Basis der schriftlichen Bewerbung nominierten Betriebe. Die Jurymitglieder aus dem Netzwerk der CHEFS TROPHY AUSBILDUNG legten viele Kilometer quer durch Deutschland zurück, um die nominierten Betriebe in der Praxis kennenzulernen und mit den Ausbildern, vor allem aber auch mit den Auszubildenden zu sprechen. Erst nach Auswertung der Juryarbeit in Theorie und Praxis fiel die Entscheidung über die Gewinner der CHEFS TROPHY AUSBILDUNG 2015.

 

Zum Kreis der Nominierten für die CHEFS TROPHY AUSBILDUNG 2015 gehörten ferner:


Europa-Park Hotels, Rust
Ausbilder: Thomas Röttele (Küchendirektor) & Daniel Adler (Sous-chef/Ausbilder)


Althoff Seehotel Überfahrt, Rottach-Egern
Ausbilder: Walter Leufen (Küchendirektor)


Kastens Hotel Luisenhof, Hannover
Ausbilder: Christian Becker (Küchenchef)

 

 

 

 

 

Hauptsponsoren der Chefs Trophy Ausbildung 2015

 

Die CHEFS TROPHY AUSBILDUNG 2015 wird von den Hauptsponsoren Block Menü, Nestlé Schöller, Herbafood Ingredients, Service-Bund (Lübeck), iSi Deutschland, Rational, Hobart, RAK Porcelain Europe, Neuseelandhirsch, Parmigiano Reggiano, Zum Dorfkrug/Sylter Salatfrische und Party Rent Group unterstützt.

 

 

Ausführliche Nachberichte

Chefs Trophy Nachbericht 2015 (PDF)

 

Lesen Sie mehr über die Gewinnerkonzepte (PDF)

Estrel Berlin

Gasthof Hartl

Hotel Lago Ulm

Spiegel Kantine

 

 

 

zurück zur Startseite 

Jetzt Heft anfordern!

chefs! Magazin bestellen

 

Lust auf mehr?
Die aktuelle Ausgabe von chefs!
können Sie direkt bei uns bestellen!

 

chefs! abonnieren

Ausgabe nachbestellen

 

Das Video zur 
CHEFS TROPHY AUSBILDUNG 2017

Thumbnails Video 2017

 

Jetzt das Video ansehen

 

Das Video zur 
CHEFS TROPHY AUSBILDUNG 2016

thumbnail preisverleihung 2016

 

Jetzt das Video ansehen

 

CHEFS TALK
Das sagen die Ausbilder

Video Ausbilder

 

Jetzt das Video ansehen

 

Intro-Trailer
CHEFS TROPHY 2015

thumbnail intro trophy 2015

 

Jetzt das Video ansehen

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok